Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alzheimer im Fernsehen

1. August 2005

Daf?r dass Alzheimer kein popul?res Thema ist, sind drei Sendungen innerhalb von 24 Stunden ganz beachtlich. Am Sonntag sp?t abends wurde "der Schrecken des Vergessens" mit Mia Farrow gezeigt, ein Spielfilm von 1999. Mia Farrow spielt darin eine Gerichtsangestellte, die mit Mitte 40 an Alzheimer erkrankt. Der Prozess, wie sie sich dessen bewusst wird, die Krankheit vor ihrer Familie zu verschleiern versucht und dann die Initiative ergreift, eine Selbsthilfegruppe f?r Betroffene zu gr?nden, wird sehr eindr?cklich dargestellt. Auch die Frage ?wer wird sich um mich k?mmern, wenn ich immer mehr abbaue?, wird nicht ausgespart.

Wie hilfreich Humor als Mittel der Selbstdistanzierung ist, wird in verschiedenen Szenen zwischen Diane, der Betroffenen und einem ebenfalls betroffenen Freund, gezeigt. Wenn die beiden von einem Wochenende mit anderen Betroffenen tr?umen und das dann mit der Feststellung endet: ?Wir m?ssen nur zum Flughafen kommen?. Es ist aber niemals ein Lachen auf Kosten von jemand, sondern ein befreiendes Lachen, das neue Potentiale mit der Krankheit umzugehen freisetzt.

Im Vormittagsprogramm zeigte der NDR aus der Serie ?in aller Freundschaft? die Sendung Vergesslichkeiten , in der die 85j?hrige Ex-Oberstdienr?tin Maria Hermann (gespielt von Brigitte Mira) wegen Verbrennungen in die Sachsenklinik eingeliefert wird. Einer ?rztin f?llt auf, dass Frau Hermann sich ?ber ihre Vorerkrankungen einer anderen ?rztin gegen?ber anders ge?u?ert hat als bei ihr. Sie vermutet Alzheimer und geht dem Verdacht nach. Brigitte Mira ist ja erst in fortgeschrittenen Alter durch den Fassbinder-Film ?Angst essen Seele auf? bekannt geworden. Wie sie in dieser Soap durch die Mimik die Gef?hlszust?nde der Maria Hermann spielt, das ist ganz gro?e Klasse. Die Verwirrung der alten Frau als sie nicht wei?, was sie gesagt hat beim letzten Gespr?ch und dann ganz schnell das Springen zu einer taktischen Frage um die Unf?higkeit sich zu erinnern zu kaschieren.

Im Montagstatort im NDR ging es um die T?tung der Anf?hrerin einer M?dchenbande. Die vier M?dchen kamen alle aus kaputten Familien, waren sich selbst ?berlassen und ungemein aggressiv. Eine hatte einen an Alzheimer erkrankten Gro?vater, mit dem sie sehr liebevoll und f?rsorglich umging.

1.8.05 23:43
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung