Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was ist mit der Wohnung?

16. August 2005

Seit ich Mama das letzte Mal gesehen habe, habe ich die Aufl?sung ihrer Wohnung organisiert. N?chste Woche fahre ich deshalb nach M. Nur einige Erinnerungsst?cke kommen nach B. Ich bin froh, dass die Umzugsfirma, mit der ich schon gute Erfahrungen gemacht habe, die Entr?mpelung macht: Ein schreckliches Wort daf?r, dass fast alles in den Schredder kommt. Die materielle Seite einer Existenz wird fast vollst?ndig vernichtet. Eine Bekannte arbeitet in einer ?bergangseinrichtung f?r obdachlose Frauen. Ihr werde ich Waschmaschine und K?hlschrank sowie diverse Kleinteile anbieten. Ich f?hle mich beschissen, auch wenn ich wei?, dass es keine andere L?sung gibt.

Schon eine ganze Zeit lang hat Mama nicht mehr von ihrer Wohnung gesprochen. Bei meinem Besuch gestern wollte sie wissen, was mit der Wohnung ist.

?Haben wir die Wohnung in der W-Stra?e noch??
?Ja, die haben wir noch, aber so wie es Dir jetzt geht, k?mst Du gar nicht in den dritten Stock ohne Aufzug rauf.?
?Ich habe gar keinen Schl?ssel mehr?
?Der ist bei mir in der Wohnung?
?Warum hast Du den??
?Den habe ich bekommen als Du damals im Krankenhaus warst. Ich musste ja irgendwo schlafen als ich Dich in M. besucht habe.?
?Ich wei? gar nichts mehr von meinem Leben?.
?Doch, Du wei?t doch Deinen Namen?. Sie sagt ihren Namen. ?Und wo Du wohnst?. Sie nennt die Anschrift der Wohnung. ?Und Geschwister?? ?Eines, das ist aber ganz mies? und wir sind da, wo ich hinwollte, in einem Gespr?ch ?ber die Vergangenheit.
16.8.05 01:37
 
Letzte Einträge: Kommentarfunktion abgeschaltet, Kommentarfunktion abgeschaltet, Kommentarfunktion abgeschaltet, Kommentarfunktion abgeschaltet, Kommentarfunktion abgeschaltet



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung