Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fernsehtipp: Lulu, der Herr Professor und die Sängerin

Die WG der Demenzkranken

Lulu ist immer noch sehr streng. Schließlich war sie einmal Lehrerin. Auch mit 85 Jahren weiß sie stets alles besser und weist andere gern zurecht. Vor allem die ehemalige Opernsängerin, die mit 92 noch Arien schmettert und leider nicht mehr alle Töne trifft.

Insgesamt sind sie zu zwölft. Sie teilen sich Küche, Bad und vor allem: die Pfleger. Denn Lulu, der Herr Professor und die Sängerin leiden - ebenso wie ihre Mitbewohner - an Demenz. Dennoch leben sie ihr Leben im hohem Maße selbstbestimmt, denn in ihrer Wohngemeinschaft kann jeder seinen eigenen gewohnten Rhythmus beibehalten.

In Obersteinbach bei Nürnberg haben Pfleger diese Wohngemeinschaft für Demenzkranke eingerichtet. Die Senioren leben hier zusammen, versuchen ihr Leben in größtmöglicher Selbst-ständigkeit zu meistern. Möglich ist das, weil die Bewohner - wie in einem Pflegeheim - rund um die Uhr betreut werden. Demenzkranke können ihren Alltag nicht mehr alleine meistern. Was mit scheinbarer Schusseligkeit und Sprachschwierigkeiten beginnt, bedeutet am Ende Verlust der Denk- und Urteilsfähigkeit bis hin zur völligen Verwirrtheit.

Schon heute ist unter den 70-Jährigen jeder Zehnte von einer Demenz betroffen, insgesamt gibt es rund 1,2 Millionen Demenzkranke in Deutschland. Aufgrund der Altersentwicklung wird sich die Zahl in den nächsten 20 - 30 Jahren verdoppeln.

In einer 'O-Ton-Reportage' erzählt die Autorin Rita Stingl vom Leben in der Wohngemeinschaft: Der Film gibt einen eindringlichen Einblick in die Schicksale der Menschen und berichtet von einer Krankheit, die jeden treffen kann. Dabei sind es vor allem die Angehörigen, die leiden. Die Krankheit verändert nämlich die Persönlichkeit. Eltern und ehemalige Partner werden plötzlich fremd.

Der Film wird am Mittwoch den 22. November 2006 im ZDF gezeigt und zwar von 23.50 h bis 0.20 h
19.11.06 17:52
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung