Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Guten Abend - gute Nacht

9. Oktober 2005

Heute war ich zum ersten Mal beim abendlichen Ritual dabei. Nach dem Abendessen wurde das Geschirr abger?umt und das Licht etwas abgedunkelt. Pflegekraft S. begann zu singen:

?Guten Abend, gute Nacht
Mit Rosen bedacht,
Mit N?glein besteckt,
Schlupf unter die Deck'
Morgen fr?h, wenn Gott will,
Wirst du wieder geweckt.

Guten Abend, gute Nacht,
Von Englein bewacht,
Die zeigen im Traum
Dir Christkindleins Baum.
Schlaf nun selig und s??,
Schau im Traum's Paradies?

Alle Bewohner sind beteiligt. Die meisten singen, einige summen mit. Danach bekommt Herr R. das Vater Unser in Folie eingeschwei?t in die Hand. Auf der anderen Seite des Blattes stehen die Seligpreisungen aus der Bergpredigt.

S. spricht langsam das Vaterunser. Die Sprache von Herrn R. ist heute sehr verwaschen. Auch Frau P., mit ihren 103 Jahren die ?lteste in der Gruppe, spricht mit. Danach wird nochmals ?Guten Abend, gute Nacht? gesungen. Die Stimmung ist sehr traulich, und alle Bewohner sind auf eine Art pr?sent wie ich das noch nie bei allen gleichzeitig erlebt habe.

Als das Lied fertig gesungen ist, sagt Herr R. mit v?llig klarer Stimme sehr nachdr?cklich die zwei Worte: ?Vergebung ? wichtig?. Es ist zum Weinen.
9.10.05 21:34
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung