Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lamel

6. Oktober 2007

Aus dem Urlaub habe ich Mama ein Kamel mitgebracht. Als ich es ihr gebe, meint sie: "Ein Lama - das ist lieb". Eigentlich habe ich es als Kamel erworben und sage: "Ich habe es als Kamel gekauft".

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket


"Ein Kamel hat doch kein geflecktes Fell". Ihr Einwand ist berechtigt. Wenn man es von vorne anschaut, dann sind die Proportionen nicht die eines Kamels und es schaut wirklich mehr wie ein Lama aus.
"Aber es hat zwei Höcker. Die hat ein Lama nicht".
"Stimmt", meint Mama, "dann ist es eben ein Lamel, mein Lamel".

"Du bist ein ganz liebes Lamel" meint sie und schließt es spontan ins Herz. Sie unterhält sich mit ihm, wobei ich die Rolle des Lamels übernehme. Sie interessiert sich für seine Herkunft, was es gerne frißt ... Im Laufe des Vormittags fragt sie dann manchmal, wo denn jetzt das Lamel ist.

Ich bin erstaunt, wie munter ich sie vorfinde. Sie ist munter und hat inzwischen wieder zugenommen. Für die Zukunft hat sie auch Pläne: Sie will wieder laufen lernen, sodaß sie mit dem Rollator unterwegs sein kann. Als wir im Garten unterwegs sind und die Färbung der Bäume sehen, kommt ihr, daß sie noch nach Kanada reisen will und den Indian Summer sehen will. Ich muß schlucken, und es tut mir unheimlich leid für sie, daß sie nie nach Kanada gefahren ist.
6.10.07 22:09
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung