Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





wohltuende Fachlichkeit

20. November 2006

oder wie soll man es anders oder gar besser bezeichnen? Mama sitzt meist im Rollstuhl. Und weil sie sehr dünn geworden ist und nur noch 45 Kilo wiegt, tut ihr das Sitzen zuweilen weh.

Letzte Woche meinte die Leiterin der Wohngruppe, dass ihr ein Gelkissen helfen würde. Es ist entlastend, weil es dem menschlichen Fettgewebe sehr ähnlich sei. Sie habe es schon bei der Krankenkasse beantragt, aber das sei ein Kampf gegen Windmühlen. Deshalb könne man gar nicht abschätzen, ob das klappt. Aber zur Vorbeugung eines Dekubitus sei es auch gut.

Vorgestern lag das gute Stück in Mamas Leihrollstuhl.
Fazit: Das Gelkissen ist da. Auf den Rollstuhl warten wir noch und auf die Genehmigung des Kostenplans für die Zahnprothese auch!
20.11.06 17:38
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung