Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einmischungen

7. November 2007

Mama kann es auf den Tod nicht leiden, wenn sich jemand in ihre oder anderer Leute Angelegenheiten ungefragt einmischt. Bei meinem letzten Besuch war sie gerade mit ihrem Frühstück fertig. Ihre Tischnachbarin Frau Jahn setzt sich hin und bekommt kurz darauf von Margit das Frühstück gebracht. Liebevoll sind zwei Scheiben Brot mit Wurst und Käse belegt und dekoriert. Minutenlang sitzt Frau Jahn, die gerne und viel ißt, vor ihrem Teller und weiß anscheinend nicht, was sie damit anfangen soll. Deshalb sagt Margit: "Guten Appetit, Frau Jahn. Essen Sie mal".

Mama regt sich auf: "Was geht die das an, wann die Frau ißt oder nicht. Die soll die Frau in Ruhe lassen. Jeder kann essen was und wann er will. Und wenn sie nichts will, dann bleibt es eben stehen."

"Ja, Mama" erkläre ich ihr "Du hast völlig recht. Niemand soll zu was gezwungen werden, was er nicht mag. Aber weißt Du, bei der Frau Jahn ist das wegen der Krankheit so, daß sie manchmal nicht mehr weiß, was sie mit dem Essen vor sich anfangen soll. Wenn sie dann mit dem Essen anfängt, dann geht es. Und sie hat doch Diabetes. Deswegen ist es wichtig, daß sie regelmässig ißt. Und das ist der Grund, daß Margit sie daran erinnert".

"Ach so" sagt Mama "das muß man halt erklärt bekommen" und ist zufrieden.
7.11.07 06:45
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung