Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Verwurzelung - Entwurzelung (1)

20. Mai 2008

Ich war ganz erstaunt zu sehen, daß es fast einen Monat her ist, daß ich zuletzt etwas hier im Blog geschrieben habe. Ich war beruflich viel unterwegs, und ich hatte Computerprobleme. Aber der wesentlichste Grund ist, daß ich durch die Hilfe eines Freundes ein vertieftes Verständnis dessen gewonnen habe, was Demenz ihrem Wesen nach ist, und zwar nicht nur für den dementiell veränderten Menschen, sondern auch für die, die ihm nahestehen.

Ich mußte das alles ganz neu durchdringen und durchdenken und bin auch noch nicht fertig damit. Langsam kommt die Fähigkeit, das was ich verstanden habe, in Worte zu fassen, und dann kann ich es auch hier im Blog schreiben.

Der Freund, der mir soviel geholfen hat, lebt in Amerika, weswegen wir uns so alle ein oder zwei Jahre sehen. Er hat viele Jahre als Psychotherapeut in einer psychiatrischen Klinik gearbeitet. Das ist deswegen wichtig zu wissen, weil ich durch ihn verstanden habe, wie sehr unser Verständnis von Krankheiten - in diesem Fall Alzheimer - kulturell geprägt ist. Auch sein Vater hatte Alzheimer gehabt. Wir sprachen darüber, was diese Krankheit für mich bedeutet bzw. für ihn bedeutet hat, und wie sie die Beziehung(en) verändert.

Demenz bedeutet für den davon Betroffenen einen zunehmenden Prozeß der Entwurzelung - aus Beziehungen, aus Fähigkeiten, aus Möglichkeiten der Teilhabe (durch veränderte intellektuelle Fähigkeiten), aus der Kontinuität (zeitlich, örtlich und situativ). Sie können sich nicht mehr sich nicht mehr eingebettet fühlen in eine Kontinuität von Gemeinschaft(en), in ein größeres Ganzes, zu dem sie gehören, von dem sie ein Teil sind, in dem sie sich aufgehoben fühlen und das ihrem Leben Struktur gibt und wodurch sie einen größeren Sinn erfahren können, der über sie persönlich hinausgeht.

Diese Entwurzelung betrifft aber nicht nur den dementiell veränderten Menschen, sondern auch die Angehörigen und Freunde.

Der Freund war ganz erstaunt, als er von mir hörte, daß wir hier in Deutschland Demenz niemals unter dem Aspekt der Entwurzelung ( er sprach von de-rootedness ) betrachten. Er vermutete als Ursache davon, daß das in Deutschland möglicherweise deshalb ein Tabu ist, weil es mit einem kollektiven Trauma behaftet sein könnte, nämlich der Erfahrung der vielen Deutschen, die nach dem zweiten Weltkrieg vertrieben worden sind. Auch für diejenigen, die selber nicht von Vertreibung betroffen gewesen seien, sei es ein Trauma gewesen, denn sie waren vor die Frage gestellt, eine große Zahl von Menschen aufzunehmen und zu integrieren - und das in einer außerordentlich schwierigen Gesamtsituation nach dem 2. Weltkrieg.

Beim Durchdringen dieser Gedankengänge mußte ich immer wieder an die französische Denkerin Simone Weil denken, die 1943 folgende Gedanken niedergeschrieben hat:


Die Entwurzelung ist bei weitem die gefährlichste Krankheit der menschlichen Gesellschaft.
Wer entwurzelt ist, entwurzelt.
Wer verwurzelt ist, entwurzelt nicht.
Die Verwurzelung ist vielleicht das wichtigste und meistverkannte Bedürfnis der menschlichen Seele.
20.5.08 03:58
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung