Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schreck in der Morgenstunde - Nachruf auf das Alzheimerblog

11. August 2010

Am 29. Juni 2005 habe ich das Alzheimer-Weblog bei myblog.de begonnen. Bs ist ohne mein Zutun vom Netz gegangen. Man kann Weblogs löschen, aber warum sollte ich ein Weblog, in das ich soviel an Zeit, Energie und Emotionen gesteckt habe, löschen?

555 Einträge habe ich in diesen Jahren geschrieben, wenn auch in der letzten Zeit oft über mehrere Wochen keinen mehr. Vorletzte Nacht hat jemand in sehr kurzer Zeit das Weblog komplett "gelesen" - und einen halben Tag später gab es eine Kommentarspam-Welle von ca. 140 Kommentaren, die sich auf Produktwerbung bezogen und nichts mit dem Inhalt meines Weblogs zu tun hatten. Diese Kommentare habe ich heute Nacht gegen 2.00 Uhr gelöscht und einen Eintrag über Kommentarspam geschrieben. Ich wollte von meinen Lesern wissen, was man dagegen tun kann.

Als ich nun heute in die Eingabemaske von myblog den Blognamen "alzheimer" und mein Passwort eingab, sah ich vor meinen Augen "dieses Weblog existiert nicht (mehr)". Ich dachte, ich habe mich beim Paßwort vertippt. Ich tippe das Paßwort nochmal ein: Gleiches Ergebnis. Ich wiederhole das. Gleiches Ergebnis.

Nun gehe ich auf www.myblog.de/alzheimer.de

Gleiches Ergebnis!

Mein Weblog existiert nicht mehr. Ich weiß, daß man Weblogs löschen kann, aber ich habe meines nicht gelöscht. Ich weiß noch nicht mal, wo ich die Löschfunktion finden würde.

555 Einträge weg: Erlebnisse mit Mama, Tipps für andere Angehörige, Fotos aus dem Alltag im Heim, Künstlerisches ... Eine Kopie habe ich nicht. Ich hielt die Plattform für sicherer als sie anscheinend ist. Was da wohl passiert ist?

Ich habe mich an den Betreiber von myblog.de gewandt unter

nico@myblog.de und webmaster@myblog.de

Eine Reaktion habe ich noch nicht bekommen, aber vielleicht kommt die ja noch.

Auf Bloggersdorf wurde vor längerer Zeit mein Weblog vorgestellt. Jetzt ist es Vergangenheit geworden.

Eine kleine Hoffnung habe ich noch. Ein Bekannter meinte, manche Betreiber von Weblog-Plattformen würden die Beiträge täglich archivieren. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Besonders makaber: Ich wollte eigentlich einen Eintrag darüber schreiben, daß Mama innerhalb der letzten zwei Wochen ihre Sprache verloren hat. Vor zwei Wochen konnten wir uns noch gut unterhalten. Und jetzt ist dieses Weblog verloren - einfach weg.

Ein paar Stunden später war es wieder da, mein Blog. Auch anderen myBloggern ging es wie mir. Ich bin erleichtert und möchte das nicht noch einmal erleben. Deshalb stellt sich für mich die Frage von einem Blogumzug auf eine andere Plattform.

Und weil ich mich da nicht auskenne, deshalb eine Frage an die hier Mitlesenden nach Euren Empfehlungen.
11.8.10 13:41
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung