Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Berufsbetreuer aus ärztlicher Sicht

8. November 2006

Medbrain kommentiert desöfteren meine Blogeinträge. Im Krankenhaus werden immer wieder demente Patienten eingeliefert, deren Betreuer sich mehr oder weniger - oft eher weniger - kümmern:

am Samstag sind während meines Dienstes zwei alte, demente Pat. verstorben, die von Berufsbe-treuern "betreut" wurden - beide hatte ich schon zuvor einmal aufgenommen, von keiner hatte ich den Betreuer je gesehen o. gesprochen (und da es nicht um einverständnisspflichtige Dinge gegangen war auch nicht anrufen muessen).

Die Schwestern haben am Sonntag morgen im Heim und bei den Betreuern angerufen und Bescheid gesagt, dass der jeweilige Schuetzling gestorben ist. Der eine hat nur "Ja, is recht" geantwortet und nicht mal nachgefragt, Nr.2 schien es auch nicht großartig zu
interessieren. Die Heime übrigens auch nicht.

Das ist schon eine Schande.
8.11.06 19:30
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung