Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


Mama von Kobi
( -/- )
9.3.06 12:32
Bin durch Zufall auf Dein Weblog gestossen. Gefällt mir.

Liebe Grüsse,
die Mama von Kobi



Frau Klugscheisser
( Email / Website )
1.2.06 20:24
Nein, man sollte keine Witze über diese Krankheit machen und dennoch passiert es mir ab und zu ganz flapsig.
Ich bewundere Ihren Mut und Ihre Offenheit.



Flocke
( Email / Website )
12.1.06 11:15
Immer wieder tief berührt, dennoch mit einem Schmunzeln, verlasse ich diese Seiten.
Du machst das wirklich ganz prima. Ich wünsche Dir recht viel Kraft für die Zukunft und wünsche mir im Alter auch mal so geliebt zu werden wie Deine Mutter. Sie muss schon eine tolle Frau sein und das hat sie wohl auch an Dich weiter gegeben!

Liebe Grüsse an Euch Beide schickt
Flocke



Anna
( / Website )
22.11.05 13:02
Ich wünsch euch beiden Kraft. Bei meiner Oma hat es gottseidank nicht lange gedauert, aber war auch sehr nervenaufreibend. Kann mir gut vorstellen, dass Schreiben hilft.
liebe Grüße,
Anna



Tina
( Email / Website )
10.11.05 17:37
Bin sehr zufaellig auf diese Seite gestossen und ich moechte nur sagen, dass ich sehr bewundere was Sie fuer Ihre Mutter tun. Ich habe waehrend eines langen Praktikums im Krankenhaus selbst Erfahrungen mit Demenzpatienten gemacht und mir wurde bewusst, dass es ausserordentliche Staerke erfordert damit umzugehen.



[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung