Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

https://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Betreuungssache

10. November 2005

Vom Amtsgericht werde ich heute unterrichtet, da? in der ?Betreuungssache (... Name meiner Mutter)? der Termin f?r die Anh?rung zur Einrichtung einer dauerhaften Betreuung festgesetzt ist, und zwar am 25. November. Dann wird es noch Zeit dauern, bis der Beschlu? ausgefertigt ist und der neue Betreuerausweis ausgestellt ist.

Seit 5. November ist meine befristete Betreuung ausgelaufen und nur, weil ich mich dahintergeh?ngt und durch den Beh?rdendschungel telefoniert habe, ist es jetzt so weit, da? die Mitarbeiterin der Betreuungsbeh?rde ihre Empfehlung an das Amtsgericht weitergegeben hat.

Eigentlich m??te das Gericht das von sich aus anleiern, aber die sind ? so eine der Sachbearbeiterin ? bei den Vorg?ngen von September, wegen des eklatanten Personalmangels in der Berliner Verwaltung.
10.11.05 17:11


Schal im Tiefkühlfach

?Wenn frau v?llig selbstverst?ndlich einen Kinderschal aus dem Gefrierfach holt, dann muss das nicht unbedingt deine Besorgnis erregen.? beginnt Miest ihren Blogeintrag am Anfang dieser Woche.

Meine erste Assoziation war - ungelogen - "Alzheimer". Denn was Alzheimer-Kranke so im K?hlschrank verbunkern bzw. im Tiefk?hlfach ist schon abenteuerlich. Der Ort geh?rt zu den Top 10 der Verstecke.

Andererseits bleibt der K?hlschrank oft g?hnend leer solange sie noch alleine leben, weil sie das Essen vergessen und das Einkaufen nicht mehr auf die Reihe bringen. Oder er ist einseitig ?berf?llt: 20 Packungen Wurst etc.

In einer Alzheimer-Mailingliste haben wir uns vor einiger Zeit ausgetauscht, was das schwierigste Versteck, das sich unsere LOs (Loved Ones - so nennen wir unsere erkrankten Angeh?rigen) ausgedacht haben.

Und: Eine hatte den Schl?ssel z w i s c h e n zwei Schnitzeln abgelegt! Die Suchdauer hat erheblich ?ber dem sonstigen Zeitdurchschnitt f?r Suchaktionen gelegen.

Da Miest aber zwei Kinder hat diente der Quarant?ne-Aufenthalt des Schals, der im Kindergarten vergessen worden war und in einer Gemeinschaftskleiderkiste gelandet war, im Tiefk?hlfach der L?useabt?tung.
9.11.05 09:04


Pferdefreunde

8. November 2005

An manchen Tagen hat dieses Weblog eine Zugriffszahl, die doppelt bis dreifach so hoch ist wie die sonstigen Durchschnittswerte. Ich wei? dann: die Pferdefreunde waren da.

Ich habe dann von der ?Pferdeschwanz-Frisur? meiner Mutter geschrieben, wie der Berliner ?Amtsschimmel galoppiert? oder einen Beitrag mit ?Ich denk? mich tritt ein Pferd? ?berschrieben als ich in den vermeintlichen Krakeln meiner Mutter deutsche Einheitskurzschrift erkannte.

Man m?chte es nicht f?r m?glich halten, aber nach ?Alzheimer? und ?Betreuung? ist ?Pferdeschwanz? das dritth?ufigste Suchwort, was Leute per Suchmaschine auf diese Seite bringt. Ob sie dann was zur Geschichte des Pferdeschwanzes suchen oder eine bebilderte Anweisung wie ein solcher zu binden ist erwarten? Bei manchen scheinen auch bestimmte Vorstellungen von sexuellen Spielarten mit Tieren eine Rolle zu spielen, denn in der Kommentarfunktion wurde schon auf entsprechende Seiten hingewiesen, die ich mir dann zu l?schen erlaubt habe (?hnliches gilt f?r Eintr?ge, wo ?Bett? vorkommt).

Ich habe selber die Probe aufs Exempel gemacht und in die Suchmaschine meines Vertrauens ?Pferdeschwanz? eingegeben. Und siehe da: Dieses Weblog kam auf Position 18.

Was Pferde mit Alzheimer zu tun haben? Eigentlich nichts. Ich kenne nur die positiv gemeinte Redensart, dass jemand ein Ged?chtnis wie ein Pferd hat, was man von einem Dementen nicht (mehr) sagen kann. Wer sich mal Dressurreiten angeschaut, kann sich nur dar?ber wundern, wie die Pferde das alles lernen. Die Pferde-Fans sind wahrscheinlich ziemlich ?berrascht, wenn sie hier landen. Was sie dann wohl mit dem anfangen k?nnen, was es hier zu lesen gibt?

Ich werde berichten, wie sich die Zugriffszahl nach diesem Blog-Eintrag gestaltet

8.11.05 08:43


Alkohol löst die Zunge

7. November 2005

Im Wohnzimmer sitzen die meisten Bewohner um den Esstisch beim Kaffeetrinken. Mama sitzt neben Herrn L. und ist ihm zugewandt. Ich begr??e sie und sage: ?Guten Tag, Herr L. Ich freue mich immer wieder, wenn ich sehe, dass meine Mutter und Sie sich so gut verstehen?. Herr L. antwortet, aber ich verstehe ihn nicht. Ich frage nach. Herr. L. bem?ht sich sehr, aber es klappt nicht mit der sprachlichen Verst?ndigung.

Etwas sp?ter frage ich Pfleger D. , ob er Herrn L. versteht. ?Nein, meistens nicht. Herr L. versucht dann noch mehr sich verst?ndlich zu machen und verspannt sich dadurch mehr. Aber wenn wir unseren Herrenabend haben und er zwei oder drei Bier getrunken hat, dann spricht er so, dass ich ihn verstehen kann?.

?brigens: Weil der Herrenabend so gut bei den m?nnlichen Bewohnern ankommt, wird ?berlegt, ob es auch noch einen monatlichen Fr?hschoppen geben kann. Das h?ngt von der personellen Situation im Heim ab.
7.11.05 08:19


My twin

4. Nov. 2005

Kurz nachdem Mama ins Heim kam habe ich ihr einen bunten gestreiften Karton in der Gr??e eines Schuhkartons gekauft. Auf den Deckel habe ich ein vergr??ertes Portraitfoto von mir aufgeklebt. In diesem Karton bewahrt sie die Briefe und Karten auf, die sie bekommt. Gestern sah ich, dass sie auf den Karton ?my twin? (Zwilling) und meinen Namen drauf geschrieben hat.

Manchmal h?lt sie mich f?r ihren Zwilling ? so auch zeitweise vorgestern. Meistens ordnet sie mich richtig ein ? noch: Aber wie lange noch?

4.11.05 07:31


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung