Alzheimer - und dann?

  Startseite
    alltäglich
    Bücher / Medien
    tierisches
    merkwürdig
    künstlerisch
    lyrisch-literarisch
    personelles
    medizinisches
    Humor
    Begehren
    spirituell-religiös
    Praktisches
    wissenschaftlich
    Rechtliches
    Amtsschimmel
    Politisches
    Projekte
    Promis
    Veranstaltungen
    Interkulturelles
    Kurioses
    Meta-Blog
  Über...
  Archiv
  Blogroll
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Alzheimer und Demenz
   Alzheimerforum
   Altern in Würde
   Kunst des Alterns
   Patientenleitlinien Demenz
   Deutsche Alzheimer Gesellschaft
   Betreuungsrecht
   Spirituality and Dementia Ressources
   Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Locations of visitors to this page

https://myblog.de/alzheimer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alleine gehen

16. Juli 2006

Mama ist so gut drauf wie schon lange nicht mehr. Sema hat Dienst und Lieblingspfleger Fritz ist aus dem Urlaub zurück. Mama schwärmt davon, wie fürsorglich der „Doktor“ (Lieblingspfleger Fritz) ist. „Wie der sich um die alten Leute kümmert“. Leider ist dieses Glück selten, denn ansonsten ist sehr viel Fluktuation von Mitarbeitern in der Gruppe. Und das bei Demenzkranken, die eine möglichst stabile Situation brauchen.

Mama kann seit drei Tagen wieder alleine gehen ohne Gehhilfe und Rollstuhl. „Du glaubst gar nicht, wie mich der Doktor kojuniert (bayr. Dialektausdruck für „triezen“) hat“. Sie ist wieder allein unterwegs und ihr Zigarettenkonsum ist sehr gestiegen.

Von Sema erfahre ich, dass sie in Kürze eine Ausbildung beginnen wird, was mich für sie freut. Mama wird sie fehlen, wenn sie dann nur noch selten da sein wird.
16.7.06 21:35
 
Letzte Einträge: Kommentarfunktion abgeschaltet, Kommentarfunktion abgeschaltet, Kommentarfunktion abgeschaltet, Kommentarfunktion abgeschaltet, Kommentarfunktion abgeschaltet
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung